Wir stellen uns vor

Sie sind hier:  >>> Über uns 

Wir stellen uns vor

die Pröbstl Mühle mit Tradition

Auf dem Gelände der Familie Pröbstl stand einstmals die Hammerschmiede " beim Schmidfranzer"
Teile des Anwesens sind dem Dorfbrand im Jahr 1823 zum Opfer gefallen. In den Jahren 1892 bis 1894 wurde das Areal bebaut und eine Sägemühle in Betrieb genommen, später kamen die Stau- und Triebwerksanlage dazu. Nachdem für den Mahlvorgang anstatt der üblichen Mahlsteine (aus gehämmerten Stein) künstlich hergestellte Walzen verwendet werden, spricht man hier von einer Kunstmühle. Die Wasserkraftnutzung erfolgte seit 1913 mittels einer Francis-Schatturbine.

Das Inventar der Mühle stammt aus dem Jahre 1922 und ist heute noch erhalten und funktionsfähig.

Im Jahr 1926 wurde der Einbau eines Wasserrades von 5 Metern Durchmesser und 1,50 Metern lichter Weite genehmigt, das circa 12 PS Leistung erbringt.

Unsere Mühle liegt an der Schönach und am 2,5 km langen Mühlenrundweg durch den Schwabsoier Ortskern. Jedes Jahr am Pfingstmontag werden Führungen auf diesem Rundweg angeboten.
Das Wasserrad ist auch heute noch vorhanden. Jedes Jahr Pfingsmontag zum "Deutschen Mühlentag" kann die Pröbstl-Mahlmühle besichtigt werden.